Occupy Wall Street – Die Faschisten schlagen zu!


 

 

Wer hätte das gedacht! Heute wurde ein Protest „Occupy Wall Street“ von den Faschisten in New York aufgelöst. Der Protest fand verschiedenen Angaben nach auf der Brooklyn Bridge statt.  Angeblich wurden bis zu 700 Personen gleichzeitig festgenommen. Der Faschismus zeigt sich jetzt von seiner wahren Seite.

Verschiedenen Berichten zufolge wurden die Demonstranten von den Faschisten in eine Falle gelockt.

Wer jetzt immer noch glaubt, wir leben in einer Demokratie mit Rechtsstaat, der glaubt auch, dass der Klapperstorch die Kinder bringt.

Was lernt man daraus? Friedliche Proteste werden ignoriert, belächelt und zum Schluss gewaltsam aufgelöst.

Gleiches ist auch in Berlin Ende August passiert, als die Gruppe „Acampada Berlin“ versucht hat, ein Camp zu errichten. Es hat nicht lange gedauert und die Faschisten in Uniform haben die Protestler abgeführt und sie teilweise wie Tiere behandelt.

Mein Kommentar: Friedliche Proteste nützen nichts, es ist Zeit für zivilen Ungehorsam. Man sollte die Wall Street direkt besetzen, anders kann man das perverse Wirtschaftssystem nicht zerstören. Ziviler Ungehorsam ist die einzige Möglichkeit für effektiven Widerstand.

Weiterführende Informationen

https://occupywallst.org/

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Wall-Street-Demo-aufgeloest-article4438026.html

Zusätzliches:

Petition gegen Bankenrettung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s