Verletzte bei Protest in Frankfurt

Heute fand in Frankfurt der Protest „M31“ in Frankfurt statt, der sich gegen das ungerechte System namens Kapitalismus gerichtet hat. Immer mehr Menschen erwachen und stellen fest, dass das aktuelle System dringend verändert werden muss. Verschiedenen Meldungen zufolge soll es Verletzte gegeben haben, darunter auch ein uniformierter Staatsdiener. Angeblich sollen die Demonstranten randaliert haben. Es gibt auch unbestätigte Gerüchte, wonach ein Agent Provocateur die friedlichen Demonstranten provoziert haben soll.

Anbei ein Youtube-Video von dem Protest:

 

Weblinks

march31.net – Seite von M31

Protest in Frankfurt

Unbedingt ansehen: Aufklärung über unser System

Hier sind zwei sehenswerte Videos von freiwilligfrei.info welche verdeutlichen, dass unsere Freiheit nichts weiter als eine Illusion ist. Wir sind Sklaven ohne Ketten.

Das Video „Das Ding namens Regierung“  ist besonders interessant und zeigt, dass die Regierung nicht in unserem Interesse handelt. Es zeigt ein Szenario, in welchem ein Außerirdischer die Erde besucht und mehr über das System erfahren möchte. Aus diesem Blickwinkel wird besonders gut gezeigt, dass wir alle Sklaven sind. Eigentlich müsste jeder Mensch das System bereits durchschaut haben, doch das ist leider nicht der Fall. Diese Videos sind besonders gut zur Aufklärung geeignet.

Dieses Video zeigt, dass wir uns freiwillig unterwerfen und brav gehorchen.

EU-Faschisten fordern Verbot von Halogenlampen

EU Faschismus

Nachdem die gute alte Glühlampe von den EU-Faschisten verboten wurde und schleichend vom Markt verschwindet, arbeiten die Faschisten der EUdSSR an einem neuen Plan: nun sollen auch Halogenlampen verboten werden! Die Dummheit der EU-Politiker kennt keine Grenzen. Die Halogenlampe ist neben der alten Glühlampe das einzige Leuchtmittel, das ein einigermaßen natürlich wirkendes Licht erzeugt. Die Begründung des Verbots ist: Energieverbrauch senken um den Klimawandel zu verlangsamen. Unsere Politiker der Bundesregierung sind schon geisteskrank, doch die EU-Faschisten sind Psychopathen mit Wahnvorstellungen. Es wird nämlich gar keine Energie gespart: seit die Glühlampe verboten ist, fehlt die Abwärme um die Räume mit aufzuwärmen. Dafür muss dann die Heizung höher aufgedreht werden um die fehlende Wärme auszugleichen.

Kommentar: Wir sind keine freien Bürger und leben auch in keiner Demokratie. Die EU bevormundet jeden einzelnen Bürger. Es ist ein faschistisches Gebilde, aus welchem sich ein 4. Reich entwickeln könnte. Die EU ist die größte Bedrohung für den Rest an Freiheit den wir heute noch haben. Was kommt als nächstes: eine EU-Vorschrift, die verlangt, dass jeder Bürger einen Chip bekommen soll als Implantat?

Quelle:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/-idiocracy-eu-will-als-naechstes-halogenlampen-verbieten.html

http://www.express.co.uk/posts/view/303633/Now-the-EU-takes-dim-view-of-halogen-bulbs

Sommerzeit – Wer stoppt diesen Wahnsinn?

Jedes Jahr geht es wieder los: die Uhr muss pünktlich umgestellt werden. Einmal im Frühling (Sommerzeit) und einmal im Winter (Winterzeit). Wer stoppt diesen blöden Scheiß endlich?

Dass die Sommerzeit schädlich ist, haben mittlerweile viele Studien bewiesen. Die Behauptung von geisteskranken Politikern, dass mit der Sommerzeit Energie gespart werden kann, ist widerlegt. Es wird keinerlei Energie durch die Zeitumstellung gespart. Der Verbrauch, der abends zurückgeht wird dafür morgens ansteigen. Soviel zum Thema der Intelligenz der Politiker.

Für den Menschen ist die Zeitumstellung eine enorme Belastung, denn der Biorythmus wird gestört und es kann Monate dauern, bis sich der Körper an die Umstellung gewohnt hat. Auch für viele Kinder ist die Zeitumstellung eine enorme Belastung – doch davon wollen unsere geisteskranken Politiker nicht wissen. Die Einführung der Sommerzeit ist das beste Beispiel, dass die meisten Politiker geisteskrank sind und an Persönlichkeitsstörungen leiden. Mehrere Untersuchungen haben auch nachweisen können, dass die Wahrscheinlichkeit eines Verkehrsunfalls nach der Zeitumstellung rapide ansteigt. Der Körper ist nämlich wie bereits erwähnt durch die Umstellung sehr belastet und es dauert sehr lange, bis man sich an der Zeitumstellung angepasst hat. Es gibt auch Menschen, die durch die Zeitumstellung an Depressionen und Erschöpfungszuständen erkranken. Auch davon wollen unsere geisteskranken Politiker nichts wahrhaben.

Zeitumstellung in der Welt

Diese Karte zeigt die Staaten, die die Zeitumstellung durchführen. Blau: Sommerzeit benutzt, Orange: Sommerzeit abgeschafft, Rot: Sommerzeit nie benutzt. Quelle: Wikipedia

Glücklicherweise sind nicht alle Politiker von der Geisteskrankheit befallen. Herbert Reul von der CDU ist eine Ausnahme. Seit Jahren versucht er die unsinnige Sommerzeit abzuschaffen, denn es ist längst bewiesen, dass die Sommerzeit keine Vorteile hat, zudem ist die Winterzeit die „echte“ Zeit, da sie sich an dem Stand der Sonne orientiert. Leider stößt Herbert Reul auf harten Widerstand: gemäß den Gesetzen der faschistischen EUdSSR ist es nicht zulässig, die Sommerzeit abzuschaffen. Auch daran können wir erkennen, dass die EU ein Beispiel für Unterdrückung ist und sogar die Sowjetunion übertrifft. Die Sommerzeit gibt es in Deutschland seit 1980.

Es gibt viele Argumente gegen eine Zeitumstellung:

  •     der Biorythmus des Menschen wird gestört.
  •     die Wahrscheinlichkeit für Verkehrsunfälle steigt an
  •     auch Tiere (insbesondere Kühe) leiden unter der Zeitumstellung
  •     Energie wird nicht eingespart
  •     es entstehen wirschaftliche Schäden (Uhren müssen umgestellt werden)
  •     öffentliche Verkehrsmittel müssen sich an die Umstellung anpassen
  •     aufgrund der Umstellung steigt die Gefahr eines Herzinfarkts
  •     die Zeitumstellung wurde ohne Volksabstimmung eingeführt (nicht demokratisch!)
  •     Bevormundung eines jeden Menschen, denn wir alle werden dazu gezwungen
  •     die Winterzeit ist die „echte“ Zeit
  •     Sommerzeit: es ist nicht länger hell, sondern früher „spät“ und später kühl
  •     die Zeitumstellung kann ein Chaos in IT-Systemen verursachen
  •     Nachtdienste sind für die Arbeiter während der Umstellung eine enorme Belastung

Wie man sieht gibt es viele Argumente gegen eine Zeitumstellung (Sommerzeit). Die Kontra-Argumente sind eindeutig in der Mehrheit. Sogar Russland ist der faschistischen EU einen Schritt vorraus: 2011 hat die russische Regierung entschieden, die Zeitumstellung abzuschaffen. Das geisteskranke Ritual der Zeitumstellung in Russland findet nicht mehr statt!

Links zu Gruppen die die Sommerzeit abschaffen wollen:

http://www.sommerzeit-abschaffen.de/nein
http://www.initiative-sonnenzeit.de/
http://www.facebook.com/Abschaffung.der.MESZ

Die Wahrheit über Syrien

Hier ist ein interessantes Video über Syrien. In London fand eine Demonstatration für Assad statt. Die Medien wollen uns erzählen, dass Syrien ein undemokratisches, gefährliches Land ist, doch das ist alles gelogen. In Wirklichkeit ist Syrien vielen westlichen Nationen einen Schritt vorraus. Anbei ein Video von der Demonstration, zwei Ärzte aus Syrien wurden befragt:

  • die Bildung in Syrien ist kostenlos. Sogar für den Besuch der Universitäten werden keine Gebühren verlangt
  • das Gesundheitssystem ist kostenlos
  • Syrien hat keine Auslandsschulden
  • die westlichen Medien lügen und betreiben Hetze

Wie wir wissen geht der „demokratische“ Westen immer nach folgender Strategie vor:

  1. Erschaffe ein Problem in einem fremden Land welches gestürzt werden soll (These)
  2. Warte die Reaktion in diesem Land ab (Antithese)
  3. Biete die Lösung an (Synthese)

Zuerst wird ein Problem geschaffen, im Nahen Osten werden dafür meistens Demokratie-Bewegungen gegründet, die aber meistens alle nicht echt sind, sondern das Volk ins Chaos stürzen soll. Man spekuliert auch darauf, dass eine Bewegung von Rebellen bzw. „Freiheitskämpfern“ entsteht. Der Westen betreibt dann Hetze gegen dieses Land und behauptet, dass die Bevölkerung unterdrückt wird und dringend Unterstützung braucht. Anschließend kommt es zur Lösung in Form von Angriffen auf das Land, was uns die Medien aber als „Befreiung“ und „Demokratisierung“ glaubhaft machen wollen. Das Land ist dann „befreit“ und steht ab sofort unter Kontrolle des Westens. Im Land wird nun alles schlechter für die Bevölkerung und der Staat droht zu zerfallen. Der Westen hat nun die volle Kontrolle und sein Ziel erreicht. Auch Libyen hatte dieses Schicksal, ebenso das Deutsche Reich, welches vom Faschismus „befreit“ wurde. Dass die Bevölkerung aber von allem „befreit“ wurde, wie Eigentum, Familienmitglieder und Heimat wird nicht erwähnt. Schließlich ist ja alles in unserem Interesse.

Vorsicht: Kony 2012 ist ein Fake!

Die Internetkampagne „Kony 2012“ hat sich sehr schnell im Web verbreitet, insbesondere in sozialen Netzwerken und fand innerhalb von kurzer Zeit mehr als 500.000 Unterstützer. Schließlich handelt sich um etwas „gutes“, diesen Eindruck vermittelt zumindest die Kampagne. Diese Kampagne wird eigentlich nicht hinterfragt. Cui bono?

Nun melden sich einige Kritiker zu Wort, die behaupten, dass Kony 2012 nichts weiter als ein Fake ist, mit welchem ein Einmarschieren von US-Truppen legitimiert werden soll. Auch die Regierung hat mittlerweile an Vertrauen verloren und den Massenmedien wird immer weniger vertraut. Die Leute informieren sich über das Web und hinterfragen das Handeln der Regierung. Nun soll auch die Regierung einen Schritt weiter gegangen sein und hat diese Aktion gestartet, sie ist zufälligerweise „nur“ auf die Internetgeneration zugeschnitten.

In Uganda wurden riesige Ölvorkommen entdeckt, es wird vermutet, dass das der eigentliche Grund für ein Einmarschieren in Uganda ist.

Im folgenden zwei Videos und ein Link zu einem Artikel die die Kampagne „Kony 2012“ hinterfragen. Es sieht so aus, als ob es sich um Propaganda der US-Regierung handelt, damit diese in Uganda einmarschieren kann. Schließlich fordern auch die Unterstützer ein Eingreifen ohne zu wissen worum es wirklich geht.


Artikel des Kopp-Verlages über Kony 2012:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/vigilant-citizen/kony-2-12-staatspropaganda-fuer-die-junge-generation-eine-manipulierte-kampagne-zur-rechtfertigung.html;jsessionid=190CA753E8847A10DB6EE952BEC3AB22

Unverschämtheit: Manager bekommen zu viel Geld!

Im allgemeinen ist der Ackergaul von der teutschen Bank als besonders gieriger Vorstand bekannt. Doch es gibt jemandem, der selbst den Ackergaul übertrifft: Winterkorn vom Wolfsburger Autobauer. Mit einem „Gehalt“ von 17,5 Millionen Euro treibt er es auf die Spitze, es ist eine Unverschämtheit und zeigt den Zerfall der Gesellschaft. Zwischen verdienen und bekommen besteht doch ein großer Unterschied.

Was ist an diesem Mann so wertvoll? Wieso kann ein einzelner Mensch 17,5 Millionen Euro im Jahr bekommen? Lohnt sich Arbeit überhaupt noch?

Tatsache ist, dass ein solcher Vorstand keine Verantwortung hat, auch wenn es in den Medien und von den Vorständern immer wieder betont wird. Ein Arzt hat mehr Verantwortung als jeder Vorstand auf der Erde. Ein Arzt muss richtig entscheiden können und eine falsche Entscheidung kann einen Menschen töten. Ein Vorstand hat eine solche Verantwortung nicht, denn er muss nur mit wirtschaftlichen Zahlen herumspielen. Das kann jeder, dafür braucht man kein Talent. Jede Hausfrau wäre in der Lage ein Unternehmen zu managen, doch solche Vorstände halten sich offenbar für etwas ganz besonderes.

Was die wenigsten Vorstände wissen: der „einfache“ Arbeiter hält das Unternehmen am Leben, nicht der Vorstand.

Dass dieser Mann 17,5 Millonen Euro im Jahr bekommt und nicht verdient(!) zeigt, dass er kein Bewusstsein für Moral hat. Er ist ein Schmarotzer, der sich auf Kosten des einfachen Arbeiters bereichert, auch wenn es diesesmal eine Prämie für die meisten Arbeiter in Höhe von 7500 Euro gibt. Doch die Leiharbeiter bekommen nichts und werden wie eine Zitrone ausgepresst. Das nennt man Wirtschaft. Zudem bereichert sich der Vorstand des Wolfsburger Unternehmens auf Kosten des Kunden: die „Produkte“ aus Wolfsburg sind in den USA, Tunesien, Algerien, Taiwan und China bis zu 30% günstiger zu bekommen. Der Deutsche ist eben immer der Dumme und zahlt den Aufschlag brav.

Lohnt sich Arbeit noch? Fakt ist, die meisten Menschen der Gesellschaft sind Sklaven, die für einen Hungerlohn arbeiten und niemals nach oben kommen werden. Es ist vom System so beabsichtigt.

Rechenbeispiel:

Ausgelernter Bürokaufmann

Lohnsteuerklasse: 1
Kirchensteuer: ja
Bundesland: Baden Württemberg
Krankenkasse: gesetzlich
Kassensatz: allgemein
Rentenversicherung: ja
keine Kinder

Bruttogehalt: 1825 € / Monat = 21.900 Euro brutto im Jahr
Nettogehalt: 1237,29 € / Monat = 14847,48 netto im Jahr

Zum Vergleich: Winterkorn bekommt das 799- fache (brutto) im Jahr!

Wir sind noch nicht fertig mit unserer Rechnung:

Nettobetrag:             1237,29 Euro
– Mietkosten:             – 490,00 Euro
– Zusatzkosten:            –  80,00 Euro
– Lebensunterhalt:        – 200,00 Euro
– Kosten für KFZ:        – 300,00 Euro

= Rest für private Zwecke:     167,29 Euro

Im Monat hat man also einen Betrag von 167,29 Euro übrig. Fazit: Arbeit lohnt sich nicht mehr! Die meisten Menschen arbeiten nur um zu überleben. Für die wichtigen Dinge im Leben bleibt nichts mehr übrig.

An diesem Beispiel kann man sehr gut erkennen, warum die DAX-Vorstände zum Abschaum der Gesellschaft zählen.

Anbei eine Grafik, um diesen Unterschied zu verdeutlichen:

Jahresgehälter in brutto

Dieses Digramm verdeutlicht den krassen Unterschied in der Bezahlung. Eigentlich lohnt sich Arbeit überhaupt nicht mehr, denn die Armen werden ärmer und die Reichen reicher. Zu behaupten, dass nur die Manager und Politiker Abschaum sind ist falsch. Auch Sportler und Schauspieler (allgemein als Promis bekannt) sind Dreck. Was fällt beim Betrachten dieser Grafik auf? Die Menschen, die unsere Gesellschaft erst ermöglichen und zusammenhalten, bekommen am wenigsten Geld für ihre Leistung. Obwohl diese Menschen (die Arbeiterschicht) eine große Verantwortung haben, werden sie schlecht bezahlt. Im Diagramm ist zum Beispiel das Gehalt eines Einzelhandelskaufmanns im Vergleich zu den Vorstandschefs und Sportlern gar nicht mehr zu erkennen. Auch ein Arzt bekommt nur einen Hungerlohn im Vergleich zu den Sportlern.

Es ist richtig, wenn wir von einer Neiddebatte sprechen, doch ist es wirklich Neid? Ich denke, es geht um die Gerechtigkeit. Warum sollen Sportler und Vorstände, die nicht wirklich viel leisten das Geld vor die Füße geschmissen bekommen, während ein Arzt oder ein Pilot schlecht bezahlt wird aber eine hohe Verantwortung hat. Eine falsche Entscheidung eines Arztes oder Piloten kann Menschenleben kosten, bei Sportlern, Politikern, Vorständen ist dies nicht der Fall. Normalerweise müsste man auch Sport und die Unterhaltungsindustrie boykottieren um dem Abschaum das Geld zu entziehen, aber wer tut das schon?

Im Mittelalter war es der Adel und die Königsfamilie. Heute sind es die Vorstände, Sportler und Politiker. Es hat sich nichts geändert. Die Behauptung, dass jeder mit viel Anstrengung nach oben in eine solche Position kommen kann ist falsch, denn um in diese Oberschicht aufgenommen zu werden muss man auserwählt werden.

Links:

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:insgesamt-17-mio-euro-fuer-vw-chef-winterkorn-sackt-rekordbonus-ein/70007163.html

Informative Seite über unser Finanzsystem:
http://www.steuerboykott.org/