Vorbildlich: 40-jähriger Ingolstädter bekämpft Radarfallen


Ich hatte vor einigen Wochen einen Artikel verfasst, in welchem ich eine Möglichkeit dargestellt habe, wie man Radarfallen effektiv bekämpfen kann, sodass die Abzocke unterbunden wird. Es gibt zwar Radarwarner und Datenbanken für Navigationssysteme, doch einen sicheren Schutz vor mobilen Radarkontrollen bieten diese Datenbanken nicht. Mein Artikel zur effektiven Bekämpfung von Radarfallen befindet sich hier.

Radar Warnschild

Schild zum Warnen vor Radarfallen. Handlich und kompakt.

Wie ich gerade gelesen habe, hat ein 40-jähriger aus Ingolstadt die gleiche Methode angewendet und damit monatelang Radarfallen bzw. Geschwindigkeitskontrollen bekämpft. Er hat Schilder angefertigt und diese vor Geschwindigkeitskontrollen aufgestellt. Damit konnte zumindest für ein paar Monate die Abzocke unterbunden werden. Es ist eine lobenswerte Aktion, doch der Mann ist aufgefallen, als er sich einer Geschwindigkeitskontrolle näherte um wieder aktiv zu werden. Die Staatsdiener durchsuchten sein Fahrzeug und konnten seine Warnschilder finden.

Er bekommt nun wahrscheinlich ein Bußgeld, weil er „offizielle“ Verkehrsschilder überdeckt haben soll. Dennoch: das Warnen vor Radarfallen mit Schildern ist an sich nicht strafbar, sodass man gegen diese Abzocke kämpfen kann. Wer sich nicht auf einem privatem Grundstück befindet, kann höchstens einen Platzverweis bekommen. Deshalb ist es besser, wenn man sich auf einem privatem Grundstück platziert, denn dort ist ein Platzverweis natürlich nicht möglich.

Quelle: http://www.donaukurier.de/lokales/polizei/ingolstadt/Ingolstadt-Hartnaeckiger-Radarwarner-enttarnt;art64745,2570895

Empfehlenswert: blitzer.de – Eine Seite, auf der man Blitzer und Polizeikontrollen melden kann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s