Die Lüge vom Jobwunder

Deutschland geht es gut. Die Menschen verdienen so viel Geld wie nie zuvor und alle Menschen haben in Deutschland eine Perspektive – das zumindest sind die Aussagen der Bundeskanzlerin. Doch die Wahrheit sieht anders aus.

Kaum ein Mensch kann noch vom dem Gehalt leben, das Geld reicht „vorne und hinten“ nicht aus. Fast das gesamte Gehalt wird für die Lebenshaltungskosten ausgegeben, mehr ist nicht möglich.

Ist es möglich dass die Ausbeutung von der Politik gewollt ist? Folgende drei Videos könnten diese Vermutung bestätigen:

Advertisements

Das Hamsterrad: moderne Sklaverei

Wir leben in einer Welt der Illusion und werden von allen Seiten getäuscht und zum Narren gehalten. Seit Jahrhunderten muss sich die Menschheit von Abschaum herumkommandieren lassen, hauptsächlich aus Machtbesessenheit und Gier. Dieser Abschaum hat es geschafft, die ganze Menschheit komplett zu versklaven und sie glauben lassen, sie seien die Herrscher. So erschuf die selbsternannte Elite Gesetze und Verordnungen, um die Menschheit zu versklaven. Tausende von Gesetzen wurden erlassen, um die Bevölkerung auszubeuten, zu terrorisieren und geistig einzuschränken.

Ein ganz besonders dreistes Spiel der Elite ist die Politik und die Staaten. Sie teilten die Erde in „Länder“ und „Staaten“ ein. Jedes Land bekam einen Herrscher, um die dortige Bevölkerung zu versklaven und auszubeuten. Die politischen Grenzen „brannten“ sich in den Geist der Menschen ein. Kriege werden durchgeführt, um die Bevölkerung noch weiter ausbluten zu lassen, damit die Bevölkerung um Hilfe bittet und die selbsternannte Elite sofort „hilfsbereit“ da ist. Später hat die selbsternannte Elite die politische Wahl erfunden, um den leichtgläubigen Wähler den Eindruck zu geben, er habe ein Mitbestimmungsrecht bei wichtigen Entscheidungen, die ihn und das Leben seiner Mitmenschen beträfen. Durch diese Wahlen verschafft sich die selbsternannte Elite einen Grund für ihre perversen, abartigen Handlungen.

Eine der abartigsten Erfindungen der Elite ist das Geld, durch dieses pervese System hat der Großteil der Menschheit den Bezug zur Natur verloren. Letztendlich enstehen alle Probleme auf der Welt wegen Geld, sei es Armut, Kriminalität, Kriege, Hass, Neid, Macht oder Habgier. Ganze Regionen der Erde leiden unter dem Geldsystem (Armut, Kriminalität). Erfindungen werden unter Copyright gestellt oder als „Firmengeheimnis“ eingestuft, um noch mehr Profit auf Kosten der Menschheit zu machen. Besonders herrausragende Entwicklungen und Entdeckungen werden von der Elite einkassiert, um das Geldsystem nicht zu gefährden. Der technologische, sowie auch geistige Zustand der Menschheit wird dabei gebremst. Fast der gesamte technologische Fortschritt ist in der Hand von ein paar Unternehmen. Durch die sogennante Globalisierung wird den Menschen regional ihre Handlungsfähigkeit entzogen und sie werden wirtschaftlich ausgesaugt. Unabhängige Universitäten, die als Wissens-Schmiede handeln gibt es nicht. Standards werden von Konzernen festgelegt, nicht von Universitäten oder sonstigen wissenschaftlichen Einrichtungen.


Letztendlich sind fast alle Menschen Sklaven des Geldes, denn schon in der Schule wird man für die zukünftige Sklaverei vorbereitet. Nach der Schule darf der zukünftige Sklave sich einen Beruf aussuchen, den er erlernen möchte. Nach der „Ausbildung“ zum Sklaven kann der Mensch sofort in das System integriert werden und der Elite dienen. Die meisten Menschen sind Arbeitstiere, die im Leben nur für den Lebensunterhalt (Essen, Miete, Nebenkosten) aufkommen und sonst nichts weiter erreicht haben. Diese Sklaven sind dermaßen geblendet, sodass sie ihre eigene Situation nicht erkennen. Sie sind so stark im Geldsystem gefesselt, dass sie gar keine Zeit haben über die Situation nachzudenken – es muss schließlich gearbeitet (Prostitution!) werden, damit morgen noch das Brot auf dem Tisch ist. Was die wenigsten Sklaven wissen: durch den Zinseszins arbeiten sie nicht für sich, sondern für die Elite.

Wer sich etwas größeres leisten möchte, muss, weil das Gehalt in den meisten Fällen nicht dazu aussreicht, sich bei der Bank Handschellen in Form eines Kredites anlegen lassen. Der Sklave muss sich dann noch schneller im Hamsterrad drehen um auch die Zinslast zu bewältigen. Wird der Sklave vom Besitzer (Arbeitgeber) gefeuert, so droht er an den Schulden zu ersticken. Ganz beschonders schlimm ist dass die Banken für Geld das sie aus dem Nichts erschaffen haben, reale Sicherheiten verlangen. Auch daran erkennt man, dass das Geldsystem ein Betrugssystem ist. Die Mehrheit der Menschheit muss für das Wohl einer kleinen Minderheit leiden.

Geld ist kein einfaches Tauschmittel, sondern ein System, das festlegt wieviele Rechte ein Mensch in seinem Leben hat. – Norbert Hagen

Der heutige Mensch ist noch mehr Manipulationen ausgesetzt als zur damaligen Zeit. Durch die Medien, ein Sprachrohr der Elite, wird die Menscheit noch mehr betrogen. Denkmuster wurden erfunden, bestimmte Gruppen wurden kategorisiert (links, rechts, radikal, extrem), um die Bevölkerung gegeneinander aufzuhetzen und Hass zu erzeugen. Durch Filme mit Gewalt (Saw, Hostel, etc.) wird der Geist des Menschen auf Brutalität und Gewalttätigkeit eingestimmt. Hemmschwellen zur Gewalt sinken und der kreative Geist des Menschen wird mehr und mehr zerstört.

Wenn du dich weigerst, ungerechte Steuern zu bezahlen, wird dein Eigentum konfisziert. Wenn du versuchst, dein Eigentum zu verteidigen, wirst du festgenommen. Wenn du dich der Festnahme widersetzt, wirst du niedergeknüppelt. Wenn du dich dagegen wehrst, wirst du erschossen. Diese Maßnahmen sind bekannt als Rechtsstaatlichkeit. – Edward Abbey (1927 – 1989)

Gesetze schränken den Menschen mehr und mehr ein. Die Elite hat es damit geschafft, den Menschen komplett in Ketten zu legen und im Geist Grenzen zu setzen. Ob Verordnungen, Erlasse, Lizenzen, Erlaubnisse oder Genehmigungen, der heutige Mensch denkt nicht mehr frei, sondern versucht sich im „legalen“ Rahmen der Elite zu halten. Die Elite hat es geschafft, dass der Mensch bestimmte Gesetze und Verordnungen gar nicht mehr hinterfragt (wie z.B.: Warum muss ich Grundsteuer zahlen, Wem gehört der Luftraum, etc…). Hält sich ein Mensch nicht am „Gesetz“ der Elite, so wird er verfolgt mit Geld-Strafen erpresst oder einfach für eine bestimmte Zeit weggesperrt. Dabei gibt es nur ein Gesetz was wirklich gilt – alle anderen Verordnungen und Gesetze sind ungültig. Das einzig gültige Gesetz ist das Gesetz des Schöpfers: „Behandle deine Mitmenschen so wie du wünscht behandelt zu werden“. Ein Mangel an Nächstenliebe verursacht durch Geld führt zu Kriegen und Hass – das ist es, was die Elite letztendlich erreichen will.

Sklaven im Hamsterrad: Abgaben erreichen neuen Rekord

Für wen arbeiten wir? Die allgemeine Antwort ist: „Ich arbeite für mich selbst“. Falsch! Die Abgaben sind erneut weiter angestiegen, die Abgaben zur Sozialversicherung und Lohnsteuer (Schutzgeld) haben einen neuen Rekordstand erreicht.

Der deutsche Durchschnittsverdiener, ein Sklave im Hamsterrad musste im Jahr 2011 soviel an Abgaben zahlen wie nie zuvor. Außerdem ist der Nettoverdienst weiter abgesunken, noch tiefer als das Niveau von 2010.

Die Reichen werden in der Zwischenzeit natürlich noch reicher und Manager und Sportler bekommen wieder für das nichtstun ein Millionengehalt.

Der deutsche Durchschnittsverdiener zahlte 2011 9943 Euro an den Staat und Sozialkassen, ein neuer Höchststand. 2010 lag die Abgabenlast bei 9390 Euro, das ist ein Anstieg von 553 Euro! Besonders stark ist die Lohnsteuer angestiegen, der Staat hat 300 Euro mehr als im Vorjahr eingenommen. Der durchschnittliche Nettoverdienst liegt damit nur noch bei 17650 Euro im Jahr, ein sehr niedriges Gehalt.

Die reale Abgabenlast liegt bei mindestens 60%! Wie hoch die Abgabenlast wirklich ist, verdeutlicht das Video „Der Brutto-Netto-Schwindel“.

Mein Kommentar: wie ich bereits mehrmals erwähnt habe, sind wir alle Sklaven ohne Ketten, die im Hamsterrad gefangen sind. Wir arbeiten täglich nur damit wir über die Runden kommen, doch die wichtigen Dinge im Leben werden vernachlässigt, es mangelt an Geld und Zeit. Arbeit ist Sklaverei, damit die Armen ärmer werden und die Reichen durch nichtstun noch reicher werden. So ist das in unserer gerechten „Demokratie“. Wir werden als Sklave geboren und sterben auch als Sklave. Schon die Schulzeit wird von Leistungsdruck bestimmt, damit man sich später den Sklaventreiber aussuchen kann.

Mit welcher Begründung muss ein Mensch eine Lohnsteuer zahlen? Warum soll ich mit meinen Abgaben den Dienstwagen der Politiker oder Waffenlieferungen an Israel finanzieren? Meiner Meinung nach ist das nichts anderes als eine Schutzgelderpressung, denn wenn man keine Steuern zahlt bekommt man Probleme mit dem Staat und es werden uniformierte Truppen (Schutzgeldeintreiber) losgeschickt. Auch das ist natürlich ein Merkmal der Demokratie. Wie gerecht unsere Welt ist, habe ich hier erläutert.

Weblinks:

http://www.zeit.de/news/2012-04/12/steuern-arbeitnehmer-zahlten-2011-rekord-abgaben-an-den-staat-12141602