Das TV-Duell: Werbung für CDU und SPD!

Heute findet das Kanzerduell zwischen Merkel und Steinbrück statt! Viele warten schon gespannt auf dieses TV-Duell und erhoffen sich Antworten auf viele Fragen. Wer kann überzeugen? Wer ist kompetenter?

Schon jetzt werden Merkel und Steinbrück gründlich analysiert. Doch das TV-Duell ist nichts weiter als eine dreiste Form der Propaganda!

Das Kanzler Duell ist nicht neutral gehalten, neutrale Berichterstattung sieht anders aus!
Mit dem TV-Duell soll dem Deutschen Bürger suggeriert werden, nur zwischen Merkel und Steinbrück wählen zu können. Schwarze und rote Scheiße, mehr gibt es in Deutschland nicht. Diesen Eindruck soll der Bürger mit dem TV-Duell, das nichts anderes als Propaganda für die Blockpartei ist, bekommen.

Haben wir in Deutschland etwa ein Zweiparteiensystem? Sind wir etwa in den USA, wo nur Republikaner und Demokraten sein sollen, aber kleine Parteien totgeschwiegen werden? Warum lädt man keine Kandidaten aus den anderen Parteien ein? Wo sind Gysi und Lucke, die wirklich kompetent sind? Wieso werden andere Parteien totgeschwiegen und ignoriert? Wem dient diese Show? Ist dieses Kanzerduell nichts anderes als Schleichwerbung für die Blockpartei, die dem Volk noch mehr Schaden zufügen will?

Mein Ratschlag: lassen Sie sich nicht von dieser Propaganda-Show täuschen! Es gibt sehr wohl Alternativen zu der Blockpartei, bloß werden diese in den Medien nicht erwähnt oder in schlechtes Licht gerückt. Informieren Sie sich kritisch im Netz über die Blockpartei und bilden Sie sich ihre Meinung darüber. Wie lange hat die Blockpartei CDU-CSU-SPD-FDP-GRÜNE das Volk schon belogen? Fragen Sie sich selbst einmal ehrlich. Hat diese Partei wirklich jemals etwas FÜR das Volk getan?

Wenn Sie eine andere Partei wählen wollen, wie die Piratenpartei oder die Alternative für Deutschland, so sollten Sie sich nicht von den gefälschen Umfragen der Meinungforschungsinstitute täuschen lassen. Diese Umfragen spiegeln nicht die Realität wieder, es sind Lügen um das Volk in die gewünschte Richtung zu lenken. Diese „Meinungsforschungsinstitute“ müssten eigentlich in „Meinungsmacherinstitute“ umbenannt werden. Da diese Institute sich weigern ihre Rohdaten offenzulegen, fühle ich mich in dem Verdacht auf gefälschte Umfragen bestätigt. Zudem beteiligt sich die Blockpartei finanziell an diesen Instituten, also noch ein Grund zur Vorsicht.

Ich errinere noch einmal daran:

Für öffentliche Kritik sorgte eine Umfrage zur Landtagswahl in Baden-Württemberg 1996, bei der das Institut der Partei Die Republikaner 4,5 Prozent Stimmenanteil vorhersagte. Das tatsächliche Wahlergebnis der Republikaner lag bei 9,1 Prozent. In einem Interview zu dem Vorfall räumte Renate Köcher ein, dass sie der Partei keine Plattform bieten wolle und daher im Vorfeld der Wahl nicht von dem ihr bekannten höheren Wert berichtet hatte. Dieses Vorgehen stieß in der Publizistik und Wissenschaft auf Kritik. Quelle: Wikipedia

Selbst wenn Sie eine kleine Partei nicht wählen wollen, weil Sie befürchten, die Stimme sei verschenkt, die Wahrheit ist anders. Es gibt keine verschenkten Stimmen, denn jede Stimme zählt für die kleinen Parteien, da nach Anzahl der Stimmen die Parteienfinanzierung berechnet wird. Selbst wenn eine kleine Partei nicht in den Bundestag kommt, so lohnt es sich trotzdem diese zu wählen, da dann staatliche Gelder an die Partei ausgezahlt werden, die dann zur Unterstützung (zukünftiger Wahlkampf!) verwendet werden können. Keine Stimme ist also verschenkt. Die kleinen Parteien brauchen Sie erst Recht!

Weiterführende Links
Wie wäre es mit einem Rededuell zwischen Merkel und Lucke?

Petition für ein Rededuell zwischen Merkel und Lucke

Wahlradar 2013 – Aktuelle Umfragen zur Bundestagswahl mit kritischer Analyse

Advertisements